keyvisual

Darmspiegelung

Ausführliche Informationen zur Darmspiegelung

Der Darmkrebs ist weiter im Zunehmen. Jährlich erkranken über 70.000 Menschen neu an dieser Krebsart.

Meistens entsteht der Darmkrebs aus zunächst gutartigen Polypen, die zu leichten, im Stuhl nicht sichtbaren, Blutabgängen führen. Durch den so genannten Hämoccult-Test kann das Blut nachgewiesen werden.

Die Darmspiegelung ist heute eine sichere Untersuchungsmethode, die mit der Möglichkeit der Gewebeentnahme eine eindeutige Diagnose erlaubt.

Polypen können direkt während der Untersuchung abgetragen werden, wodurch deren weitere Entwicklung zum Darmkrebs vermieden und somit eine direkte Heilung bewirkt wird.

Wir führen die Darmspiegelung (Koloskopie) unter ambulanten Bedingungen durch.

Auch bei gesetzlich Versicherte können wir auf Überweisungsschein die Koloskopie im Rahmen des „ambulanten Operierens“ nach (§ 115 b SGB V) ambulant durchführen.